KUNTERBUNTER REISEUMTRIEB

IN THE JUNGLE, THE MIGHTY JUNGLE (III/IV)

DUMAQUETE · PHILIPINNEN

Müßig mäandert des warme Rinnsal entlang unseres Weges. Ändert wiederholt die Farbe, mal ockergelb, dann fahlweiß, ein anderes mal glasklar. Schmale hellgrüne Farne, prächtig-bunte Blüten und dichte mittel-hohe Sträucher zieren das flache Ufer, streben empor, scheinen fast angeekelt vom lehmigen Boden.

Read More

17. Juli 2016

IN THE JUNGLE, THE MIGHTY JUNGLE (II/IV)

DUMAQUETE · PHILIPINNEN

Wir folgen unserem Guide. Sein Weg ist unser Weg. Von Zeit zu Zeit blickt er zu uns zurück, wartet gelegentlich; wird der Abstand zwischen ihm und uns zu groß? Er lächelt verhalten, zieht unwillkürlich die dunklen buschigen Augenbrauen in die Höhe.

Read More

10. Juli 2016

IN THE JUNGLE, THE MIGHTY JUNGLE (I/IV)

DUMAQUETE · PHILIPINNEN

Still steht sie zwischen feingliedrigem Geäst und sattem Blattwerk. Rührt sich nicht, schmeckt feucht und fett. Mit jedem Schritt hinein in den Dschungel schieben wir die schwere Luft vor uns her. Schon perlt sie salzig von unserer Stirn, rinnt schwer die Vertiefung zwischen unseren Schulterblättern hinab.

Read More

3. Juli 2016

In der Ferne der Vulkan

DONSOL · PHILIPINNEN

Der zartgelbe Lichtkegel wagt sich stets anderthalb Meter vor uns in die fette Dunkelheit. Getrieben vom schnatternden Zweitakter und drei darauf hockenden, aneinander gepressten Passagieren. Allerlei geflügeltes Getier kreuzt unseren Weg. Verirrt sich in unseren Gesichtern und Haaren.

Read More

5. Juni 2016

Im Bann von Angkor Wat

ANGKOR WAT · KAMBODSCHA

Quietschenden Rades biegt unsere kleine Fahrrad-Rikscha rechts ab. Hinunter vom Teer, hinauf auf staubigen, losen Boden. Rötlicher Sand wirbelt aufgeregt auf, hält sich einen Wimpernschlag lang in der Luft, legt sich einem Schleier gleich über die Felgen des Rades und tanzt schließlich im grellen Neonschein wieder matt zurück gen Boden.

Read More

1. November 2015

Ein Delfin im Mekong.

FOUR-THOUSAND-ISLANDS · LAOS

Dunkles Wasser sprudelt und gurgelt wenige fingerbreit unterhalb der Kante vorbei. Zerrt und reißt an dem schmalen, niedrigen, hölzernen Kanu. Knatternd und spuckend ächzt der Dieselmotor gegen die gewaltige Strömung an.

Read More

25. Oktober 2015

Hier noch mehr lesen

"Logik bringt dich von A nach B. Vorstellungskraft bringt dich überall hin."

EINSTEIN

MEIN LIEBLINGSORT?

SUCHEN.

Bunte, rechteckige, runde, verschwommene, verwischte und wunderschöne Stempel drängen sich eng zusammen. Dazwischen hier und da ein Visa-Antrag mit eher wenig schmeichelhaften Bildern. Ich liebe meinen Reisepass. Er ist für mich herzzerreissende Erinnerung, stolzes Herzeige-Objekt, wie auch pures Fernweh. Welcher aber war nun der schönste, intensivste oder aufregendste Ort?

ERLEBEN.

Bilder tropischem Grüns, schillernder Blüten, wilder Tieraugen, anhaltendem Monsun, feststeckenden Autoreifen, löchrigen Moskitonetzen und Geschmäcker unbekannter Speisen, reifer Früchte. Unmöglich, nur einen Ort zu nennen. Unfair. Jeder Flecken Erde war es wert. Mehr noch durch all die lebhaften Erinnerungen.

… STETS DER, DEN ICH GERADE ENTDECKE.

FÜHLEN.

Liebe auf den ersten Blick. Ab jenem Moment, in dem ich mich für das nächste Reiseziel entscheide und den Reiseführer stolz nach Hause trage. Darin bedächtig Seiten umblättere, Wörter, Sätze, ja manchmal ganze Absätze markiere, ihm Eselsohren verpasse. Dann weiß ich genau, welcher Ort der schönste werden wird. Die Recherchen beginnen, das Fieber ergreift mich, die Vorfreude ist deluxe.

ERINNERN.

Das geschriebene Wort ist jeden Tag Anker und Antrieb zugleich. Nirgendwo sonst ist es mit einer derartigen Leichtigkeit, aus eigener Vorstellung heraus möglich sich seiner Emotionen, der umgebenden Einflüsse und Denkereien bewusst zu werden. Und sie zu Blatt gebracht zu formulieren. Vielleicht war diese Erkenntnis Einsteins ja doch die tief-greifendste.

REISEN NACH ZAHLEN

bereiste Länder
gestreichelte Tiere
umgekippte Kaffeetassen
Mückenstiche

INSTAGRAM

Mehr Instagram

ABOUT ME

nawwal Portrait

Dunkles blaues Wasser, daraus empor wachsende saftig-grüne Zuckerhüte. Hölzerne Boote mit aufgespannten bunten Segeln schaukeln wie Walnussschalen sanft auf den Wellen. Strahlende Gesichter. Hände, die fischgefüllte Netze an Board hieven. Dieses Bild war mein Erstkontakt, der Moment, in dem mein Herz entflammte, das bittersüße Fernweh Bestandteil meines Lebens wurde. Eine Reisedoku über Vietnam, die sagenhafte Halong Bay, die mich mit 13 Jahren in den Fernseher zog. Es dauerte noch einige Zeit – meine ganze Jugend lang – bis ich mich erstmals auf eine echte Reise begab. Wie für viele Anfang-Zwanziger wurde Australien meine erste Backpack-Erfahrung. Es war aufregend, rassant und anders als alles Bekannte. Amazing. Und beste Basis aller folgenden Reisen.

Seither wandere ich umher. Habe mich in Südostasien verloren und wiedergefunden. Teile Afrikas bestaunt und erlebt, sowie Europa erobert. Meine Leidenschaft für die einzigartige, atemberaubende und faszinierende Welt unter Wasser entdeckt und atemberaubende Landschaften in Zentralamerika gefunden. Wandere ich nicht, suche ich tolle Streetart – am liebsten von El Bocho, ziehe bewaffnet mit meiner Kamera los, plane meine nächste Reise, oder kraule meine allzu haarigen Schnurrtiere.

SAG'S DOCH!

Shireen Predehl

70180 Stuttgart

Deutschland

www.nawwal.de

Bitte nutze das Kontaktformular.

Dein Name *

Deine E-Mail *

Deine Nachricht